Skulpturenradweg.jpg

02 Flora und Fauna 2005

2Frank01

2Frank02

2Frank05

2Frank04a

 

Wie ein zufällig abgeworfenes Gebilde wirkt der Goldball in der Natur. Verena Frank führt der Natur Flora und Fauna als stählernes Konglomerat zurück. 

Ihr poetisches Kunstwerk besteht aus 22 identischen Einzelteilen, die sie in Handarbeit in unterschiedliche Formen gebogen und verschweißt hat.

Eine intensive Auseinandersetzung mit den Pflanzen und Tieren der Region hat die Künstlerin zu ihrer Skulptur inspiriert. Grundlage des Werks sind ihre Zeichnungen der geschützten und bedrohten aber auch vertrauten Lebewesen.

In Edelstahl konvertiert, treten heimische Flora und Fauna wie in einem Mikrokosmos untereinander in Beziehung und werden als Schmuckstück aus Weiß-gold neu in die Landschaft eingefügt. Die glänzenden, zu einem gestrüppartigen Ball zusammengefügten Elemente motivieren zum genauen Hinsehen.

Trotz der Gleichförmigkeit der Einzelteile erhält jedes Element im Spiel mit Zwei- und Dreidimensionalität eine eigene Anmutung und lässt sich aus dem organischen Gemenge herauskristallisieren.

Symbolisch kann das Spiel zwischen der Leichtigkeit der Struktur und der Eigenschaft des Materials gesehen werden. Das glänzende Gold als sakrale Farbe deutet auf eine Mystifizierung der Natur hin.


Material

Edelstahl, Lack, Durchmesser: ca. 2,20 m
Gewicht: ca. 250 kg


Künstlerischer Werdegang

Jahrgang 1974

Nach einer Ausbildung in den Bereichen Musik, Tanz und Theater und einem Diplom als Physiotherapeutin, besucht Verena Frank zunächst die Freie Kunstschule Stuttgart.

1999 beginnt sie ihr Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Klasse für Bildhauerei, Performance, Neue Medien.

2002-2003 ist sie Gaststudentin an der Ecole nationale supérieure des Beaux –Arts, Paris.

2005 erhält sie das Baden-Württemberg-Stipendium der Landesstiftung Baden-Württemberg für Japan.


Standort

Streckenabschnitt Seckach – Zimmern, auf der Alternativstrecke unterhalb des Kinder- und Jugenddorfs Klinge

www.verenafrank.de